Ein Kreuzweg für Kinder?

Publiziert am 06.04.2017  von Redaktionsteam Don Bosco Medien

Ein Kreuzweg für Kinder!

Kaum ein religiös orientiertes Kamishibai-Bildkartenset ist so beliebt wie "Der Kreuzweg Jesu". Aber woran liegt das? Das Thema "Tod und Sterben von Jesus" gehört sicher nicht zu den Lieblingsthemen im Kindergarten. Es ist doch viel schöner, die Weihnachtsgeschichte mit dem Baby Jesus in der Krippe zu erzählen oder die Ostergeschichte frühlingshaft auszuschmücken. Der Begriff "Kreuzweg" dagegen erinnert an fremd anmutende Bildergalerien in alten Kirchen, an archaische Wegkreuze in Süddeutschland und Österreich – oft ist Jesus darauf drastisch als Leidender und Gemarterter anzusehen und nicht wenige Erwachsene wollen Kindern diesen Anblick ersparen. Für viele (religions)pädagogisch Tätige in Kindergarten und Schule ist der Kreuzweg aber unerlässlich: Wer Kindern den christlichen Ursprung der Feste im Jahr nahebringen möchte, erzählt natürlich auch über Ostern – Ostern ist das wichtigste Fest der Christen: Die Auferstehung Jesu wird gefeiert, der Sieg des Lebens über Dunkel und Tod. Aber um das Kindern mitzuteilen, muss man eben auch erst vermitteln, dass vor der Auferstehung das Grab, der Tod und das Kreuz kam.

Weiterlesen im Kamishibai Blog...

Empfehlungen