www.meine-lieblingsmärchen.de - Mini-Bilderbücher und Bildkartensets für das Kamishibai rund um die Märchen der Brüder Grimm & Co.

Märchen mit einem Kamishbai erzählen

Ein Kamishibai ist ein Erzähltheater. Es besteht aus einem Wechselrahmen aus schwarz lackiertem Holz mit Flügeltüren, der oben geöffnet ist. Zwischen den Leisten bietet er so viel Platz, dass mehrere Bilder als Stapel hineingestellt werden können. Die Bilder werden im Rahmen betrachtet und nacheinander wieder herausgezogen.  Die Aufmerksamkeit der Zuhörer und Zuschauer wird so auf den bildlich dargestellten Kern der gesprochenen Worte gelenkt. „Ein Kamishibai ist wie Fernsehen ohne Strom“, erklärte ein Grundschüler.
Umgekehrt dienen die mit dem Rahmen fokussierten Bilder dem erwachsenen und kindlichen Erzähler als Gedächtnisstütze für die eigenen inneren Bilder. Das Kamishibai verstärkt also sowohl die äußeren als auch die inneren Bilder in ihrer Wirkung. Die Wechselwirkung lässt ein Kino im Kopf entstehen, unterstützt das freie mündliche Erzählen und führt von der vorbereiteten Geschichte zur eigenen Sprache.

Das Kamishibai ist überall dort einsetzbar, wo Menschen einander etwas zu erzählen haben:
  • in der (früh-)kindlichen Bildung in Krippe, Kita, Kindergarten und Schule
  • in der religiösen Bildung auf Kinderbibeltagen oder in der Kinderkirche
  • in der Leseförderung und Kulturvermittlung in Bibliotheken
  • in der Seniorenarbeit
  • oder in der Familie.
Die Chancen liegen klar auf der Hand: Das Kamishibai hilft, ganzheitlich zu lernen, bildgestützt zu erzählen, Fantasie zu schulen, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln und Inhalte zu strukturieren und zu visualisieren.

 

So einfach ist das bildgestützte Erzählen mit dem Kamishibai