Einmal kurz durchatmen: Heiße Schokolade

Publiziert am 07.12.2021  von Lena Hackemann

Eine kurze Auszeit mit einer Tasse heißer Schokolade! Mit dieser Atemübung nehmt ihr etwas Tempo aus dem Vorweihnachtsprogramm. Die Entspannungsübung aus dem Kinderyoga beruhigt das Nervensystem, schult die Achtsamkeit und fördert die Mundmotorik. – Auch wenn die heiße Schokolade nur in unserer Vorstellung existiert.

 

So beginnst du

Leite die Aufmerksamkeit erst auf den Atem. Denn gerade noch jungen Kindern fällt es schwer, den Atem bewusst zu steuern. Im aufrechten Sitz wird zunächst normal durch die Nase geatmet und dabei der Atemfluss beobachtet. Dann beginnt die Atemübung, indem mit einem vorsichtigen langen Pusten ausgeatmet wird.

Mit diesen Worten kannst du die Übung anleiten
  • Setze dich bequem und aufrecht hin. Stell dir vor, du hältst zwischen deinen Händen eine große, volle Tasse mit einem leckeren heißen Kakao oder vielleicht deinem Lieblingstee. (Pause)
  • Stell dir vor, wie der Dampf in deine Nase aufsteigt. (Pause)
  • Bevor du ihn trinken kannst, musst du ihn allerdings noch kühler pusten. Ganz langsam pustest du in deine Tasse, damit sie nicht überschwappt. (Vorsichtiges, leichtes Pusten)
  • Du pustest vorsichtig in alle Ecken deiner Tasse. (Vorsichtiges, leichtes Pusten)
  • Wiederhole dies, bis sie abgekühlt ist und du deine heiße Schokolade (deinen Tee) trinken kannst.

Die Dauer der Übung kann spielerisch und individuell bestimmt werden, z. B. bietet es sich an, die Kinder nach dem Pusten zu fragen, ob ihr Getränk nun schon kühl genug ist. Falls nicht, wird erneut vorsichtig gepustet.

Lena Hackemann, Studium Lehramt an Förderschulen mit Schwerpunkt Sprach- und Körperbehindertenpädagogik, ist ausgebildet im Vinyasa Yoga (RYT) und Kinderyoga.

Mehr Atemübungen findest du in:

 

Empfehlungen

Ideenblitz

Neuheiten, Sonderpreise und Praxisimpulse: Hier erhalten Sie Ideenblitze für Ihre Arbeit.