Die Erzählschiene in Kita und Vorschule

Auf einen Blick – Die Erzählschiene in Vorschule und Kindergarten:

 
  • Lebendig Vorlesen und Erzählen, z.B. im Sitzkreis
  • Kreative Spielwiese
  • Ideal für Phasen der Reflexion
  • Hilfsmittel für Alltagsrituale
  • Aufbereitung von Ergebnissen, z.B. bei Projektarbeit
     

Fördert: Sprachkompetenz, Zuhörkompetenz, Textverständnis, Aufmerksamkeit und Konzentration, soziale Kompetenzen, Feinmotorik

Die Original Don Bosco Erzählschiene – nach einer Idee von Gabi Scherzer – unterstützt Erzieher:innen bei ihrer pädagogischen Arbeit im Kindergarten. Ob im Sitzkreis auf dem Boden oder Schoß oder mit einer kleinen Fördergruppe am Tisch – mit der Erzählschiene begeben sich alle Beteiligten in eine offene Erzählsituation, die zum Zuhören, Sprechen und buchstäblichen Ein-Greifen einlädt.*

Die Erzählschiene eignet sich insbesondere, um kleine Gruppen konzentriert zu versammeln. Denn beim Geschichtenerzählen mit der Erzählschiene, so erklärt Gabi Scherzer in ihrem Praxisbuch Erzählschiene, zieht die zusätzliche Ebene, die durch das aktive Bewegen der Figuren oder Bilder entsteht, die kleinen Zuhörer in ihren Bann. Das kindliche Sprachinteresse wird geweckt sowie langfristig die Begriffsbildung und Sprachentwicklung spielerisch gefördert.


Gezielt Textverständnis und Erzählkompetenz fördern

 

Spielfigur auf der ErzählschieneWorauf will ich meine Zuhörer stoßen? Welche Inhalte sollen heute ausführlicher behandelt werden? Anders als beim reinen Betrachten eines Bilderbuches, beim dem immer das ganze Bild angesehen wird, kann mit der Erzählschiene der Fokus auf einzelne Figuren oder Elemente gesetzt und die Aufmerksamkeit der Kinder bewusst gesteuert werden.
Zuhörkompetenz und Textverständnis werden gezielt und aktiv gefördert. 
 

Ältere Kindergartenkinder können mit der Erzählschiene ihre Erzählkompetenz schulen, in dem sie Geschichten wiederholen oder eigene Geschichten erzählen und parallel die Abfolge der Bilder oder Elemente auf der Erzählschiene bewegen.

Auch zurückhaltenden oder sprachlich unsicheren Kindern bietet die Erzählschiene eine Unterstützung, sich auszudrücken, indem die Kinder sich an den Figuren und Bildern auf der Erzählschiene orientieren und sich förmlich daran festhalten können.


 

Inhalte sichtbar machen - die Erzählschiene für Projektarbeit und Reflexion

 

Die Erzählschiene - Gelerntes verbindlich festhalten

Was habe ich Neues gelernt? Welche Regeln haben wir gemeinsam beschlossen? Welches Ergebnis hat unser kleines Forschungsprojekt? Durch Nachdenken und Beschreiben wird in Reflexionsphasen nachvollzogen, was zuvor erlebt, erlernt oder besprochen wurde.



Die Erzählschiene unterstützt Erzieher:innen dabei, diese Inhalte altersgerecht sichtbar zu machen, sie können „auf der Schiene“ festgehalten werden. Das kann durch Bilder, Fotos oder Wortkarten erfolgen. Ob als Abschluss einer Projektarbeit oder Konsens einer Kinderkonferenz – die Einsatzmöglichkeiten der Erzählschiene im Bereich der Aufbereitung von Ergebnissen sind vielfältig.


Kreativität freisetzen

 

Für die Erzählschiene sind vielfältige Materialien erhältlich. Gleichwohl bietet die Erzählschiene unendliche Möglichkeiten, selbst kreativ zu werden – ob auf der Seite der Erzieher:innen oder als Kind. Dabei können vorhandene Materialien „weitergesponnen“, neue Geschichten und Materialien erfunden werden, Theater gespielt oder Rituale entdeckt werden. Die Erzählschiene stellt dabei einen überschaubaren Rahmen, der bespielt werden kann. Feinmotorische Fähigkeiten werden dabei ebenso geschult wie das Miteinander der Hand- und Mundmotorik.*

 

Viele Hintergrundinformationen und spannende Anregungen sind in dem umfangreichen Praxisbuch Erzählschiene von Gabi Scherzer zu finden.


*vgl. Gabi Scherzer, Praxisbuch Erzählschiene, S.8 ff.

Ideenblitz

Neuheiten, Sonderpreise und Praxisimpulse: Hier erhalten Sie Ideenblitze für Ihre Arbeit.